Ernährung

Unter Umständen ist auch die Ernährung bei der Entstehung von Prostatakrebs von Bedeutung. Dabei wird angenommen, dass eine fett- und kalorienreiche Ernährung, vor allem mit tierischen Fetten und wenig Ballaststoffen, das Risiko deutlich steigen lässt. Daher sollte man besser viel Gemüse, Obst, Getreide und Sojaprodukte essen, denn sowohl Asiaten als auch Vegetarier weisen eine auffällig niedrige Erkrankungsrate auf. Ob und inwiefern andere einzelne Lebensmittel oder Nahrungsbestandteile das Risiko für ein Prostatakarzinom erhöhen oder senken, ist noch nicht vollständig geklärt.