Ab welchem Alter sollten Männer zur Prostata-Vorsorge?

Jeder Mann ab 45 Jahren sollte regelmäßig zur Prostata-Vorsorge gehen. Wenn bereits eine männliche Person aus dem engeren Familienkreis (Vater, Bruder oder Onkel) an Prostatakrebs erkrankt ist, sollte man schon früher – also bereits vor dem 40ten Lebensjahr – an die Vorsorge denken, da in diesem Fall das Risiko an Postatakrebs zu erkranken um 50-100% erhöht ist.

In Österreich ist Prostatakrebs die häufigste Krebserkrankung beim Mann. Rund 4800 Neuerkrankungen werden jährlich registriert. Etwa drei Viertel der Erkrankungen können heute in einem noch begrenzten Stadium diagnostiziert werden, weshalb ein großer Teil der Patienten geheilt werden kann.